Diakonie Schwerte
Diakonie Schwerte

Spendenaktion für den Schwelmer Tafelladen

Schwelm. Der Schwelmer Tafelladen, ein Kooperationsprojekt von Diakonie Mark-Ruhr und Caritas, freut sich über die Aktion von Claudia Diefenbach von "Bewegt lernen", die Gymnastik- und Fitnesskurse sowie Gesundheitsprodukte anbietet....mehr

Tafelladen Schwelm erhält Integrationspreis 2022 der Stadt

Schwelm. Große Auszeichnung für den Tafelladen Schwelm! Der Einrichtung in Trägerschaft der Diakonie Mark-Ruhr und Caritas wurde am 24. November der mit 5.000 Euro dotierte Integrationspreis der Stadt Schwelm verliehen. Bürgermeister Stephan Langhard ehrte im Rahmen der letzten Ratssitzung des Jahres Heike Orth, Stefanie Krah-von Reth (beide Diakonie Mark-Ruhr) und Angelika Beck (Caritas), die das Kooperationsprojekt leiten, und dankte ihnen für ihr außergewöhnliches Engagement....mehr

Rotarier spenden 1.500 Euro für Weihnachtsaktion der Wohnungslosenhilfe

Schwelm. Mit einer Geldspende in Höhe von 1.500 Euro unterstützt der Rotary Club Gevelsberg die Beratungsstelle für Wohnungslose der Diakonie Mark-Ruhr in Schwelm. „Damit wollen wir unseren Klient:innen zu Weihnachten Geschenktüten mit einer kleinen Überraschung füllen“, sagt Einrichtungsleiterin Heike Orth. Die Wohnungslosenhilfe berät und unterstützt seit Jahrzehnten Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis....mehr

Wohnungslosenhilfe Witten bittet um Kleiderspenden

Witten. Die Wohnungslosenhilfe Beratungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr in Witten bittet um Spenden für ihre Kleiderkammer. „Die kalte Jahreszeit hat begonnen und unsere Garderoben sind lediglich spärlich gefüllt“, berichtet Svenja Jeschak. Sie und ihr Team freuen sich über tragbare Kleiderspenden jeglicher Art. ...mehr

Iserlohner Werkstätten warnen vor betrügerischen Spendenanrufen

Iserlohn. Die Iserlohner Werkstätten, eine Tochtergesellschaft der Diakonie Mark-Ruhr, weisen ausdrücklich darauf hin, dass sie keinerlei Spendenakquise via Telefon betreiben. Nach aktuellen Hinweisen hat es im Iserlohner Stadtgebiet in letzter Zeit offenbar Versuche gegeben, dass Personen vermeintlich im Namen der Iserlohner Werkstätten probieren, um Spendengelder zu bitten....mehr

Zahlreiche Dienst-Jubiläen bei der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Jeden Tag erreicht die Diakonie Mark-Ruhr mit ihren Angeboten und Dienstleistungen mehr als 10.000 Menschen. Das geht nur mit einem starken Team aus mehr als 3.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit Herz, Empathie und hoher fachlicher Qualität stellen sie sich den heutigen und zukünftigen Herausforderungen – viele davon bereits seit mehr als zwei, drei oder sogar vier Jahrzehnten....mehr

Ambulanter Hospizdienst DA-SEIN lädt zum Erinnerungsgottesdienst

Hagen. Zu einem Erinnerungsgottesdienst am Mittwoch, 23. November 2022 lädt der ambulante Hospizdienst DA-SEIN, eine Einrichtung der Ev. Pflegedienste unter dem Dach der Diakonie Mark-Ruhr. Der Gottesdienst startet um 17:30 Uhr in der Hagener Johanniskirche (Johanniskirchplatz 10, 58095 Hagen). Gemeinsam möchte man an Menschen denken, die in diesem Jahr durch den ambulanten Hospizdienst begleitet wurden und verstorben sind....mehr

Bahnhofsmission Hagen lädt zum traditionellen Adventssingen ein

Hagen. Die Bahnhofsmission lädt nach dreijähriger Coronapause wieder zum traditionellen Adventssingen in den Hagener Hauptbahnhof ein. „Mit Musik und Gesang möchten wir gemeinsam den ersten Advent einläuten und einmal mehr zu einer weihnachtlichen Atmosphäre im Bahnhof beitragen“, lädt Ilona Ladwig-Henning vom Team der Bahnhofsmission zum Mitsingen ein!...mehr

Lesenest Iserlohn hat ein neues Zuhause

Iserlohn. Das Lesenest Iserlohn hat neue Räumlichkeiten bezogen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde der neue Standort in Iserlohn-Wermingsen, der nun zusätzliche Kapazitäten für Kinder und junge Erwachsene mit einer Lese- oder Rechtschreibschwäche vorhält und vollständig barrierefrei ist, eröffnet. ...mehr

Schüler:innen des Friederike-Fliedner-Berufskollegs initiieren und starten Seniorenwunschbaumprojekt

Iserlohn. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ machen Schüler:innen des Friederike-Fliedner-Berufskollegs der Diakonie Mark-Ruhr, vereinsamten Senior:innen mit begrenzten finanziellen Mitteln zu Weihnachten eine Freude. „Seniorenwunschbaum“ heißt das Projekt, das jetzt angelaufen ist und welches die Schüler:innen des Berufskollegs mit Unterstützung der Stadt Iserlohn nach Mendener Vorbild ins Leben gerufen haben....mehr

Ev. Kindergarten Evingsen backt frische Reibeplätzchen!

Altena. "Reibekuchen für den guten Zweck" heißt es am Samstag, 19. November 2022 ab 11 Uhr im Evangelischen Kindergarten Evingsen. Im Evingser Gemeindehaus (Auf dem Kamp 2, 58762 Altena) werden dann nämlich wieder einmal frische Reibeplätzchen gebacken - durch den Förderverein des Kindergartens und für die Kinder. Denn der Erlös ist für die Einrichtung selbst bestimmt!...mehr

Martin Gerner besucht mit Bildband „Finding Afghanistan“ das Kunstquartier Hagen

Hagen. Die Integrationsagentur der Diakonie Mark-Ruhr und das Allerwelthaus Hagen laden zur Lesung „Finding Afghanistan“ mit Martin Gerner ein. Los geht’s am kommenden Donnerstag, 10. November 2022 ab 18 Uhr im Auditorium des Kunstquartiers Hagen. Der international ausgezeichnete Autor, Journalist und Filmemacher Martin Gerner stellt dort seinen eindrucksvollen Fotobildband „Finding Afghanistan“ vor....mehr

Fachtag am Friederike Fliedner-Berufskolleg beleuchtet die berufliche Vielfalt der Diakonie Mark-Ruhr

Iserlohn. Die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten am Friederike Fliedner-Berufskolleg (FFBK) und mindestens dieselbe Vielfalt an Arbeitsmöglichkeiten innerhalb der Diakonie Mark-Ruhr, wurde am zurückliegenden Donnerstag deutlich. Denn da fand der erste Fachtag am FFBK statt. Knapp 200 Schülerinnen und Schüler haben sich einen ganzen Tag lang in verschiedenen Workshops ganz praxisnah über die Arbeitsfelder innerhalb der Diakonie Mark-Ruhr informiert....mehr

Wegemacher Iserlohn: Neue digitale Angebote bei der Teilhabe und Wohnen

Iserlohn. Der Weg in die digitale Arbeitswelt ist für viele Unternehmen eine herausfordernde und komplexe Veränderung. Auch für Wohlfahrtsverbände ist die digitale Transformation ein Kraftakt. Die Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen (DMR-T&W), eine Tochtergesellschaft der Diakonie Mark-Ruhr, hat nun mit „Wegemacher Iserlohn“ digitale Plattformen und Angebote in ihre Prozesse und Abläufe im Bereich der offenen Hilfen erfolgreich integriert. Durch das selbst initiierte und durchgeführte Projekt, welches mit 100.000 Euro durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW unterstützt wurde, ist die soziale Arbeit bei der DMR-T&W um neue digitale Angebote ergänzt und fit für die Zukunft....mehr

Schuldner- und Insolvenzberatung Hagen nicht besetzt und mit neuer Rufnummer

Hagen. Die Dienststelle der Schuldner- und Insolvenzberatung in Hagen eine Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr, ist auf Grund einer internen Fortbildung am Mittwoch den 23. November 2022 geschlossen. Außerdem macht die Einrichtung, die am neuen Standort in der Körnerstraße 82 werktags für Beratungen geöffnet hat, darauf aufmerksam, dass vorherige Terminvereinbarungen unter der neuen Rufnummer Tel. 02331-9819 050 auch wieder telefonisch möglich sind.

Westfalenpost Hagen unterstützt Luthers Waschsalon mit Weihnachtsaktion

Hagen. Die Stadtredaktion der Westfalenpost Hagen unterstützt mit ihrer diesjährigen Weihnachtsaktion Luthers Waschsalon. Seit vielen Jahren veranstaltet die WP-Stadtredaktion traditionell eine Benefiz-Aktion in der Adventszeit. Wir sind als Diakonie Mark-Ruhr dankbar, dass unsere Einrichtung von der Redaktion in diesem besonderen Jahr ausgewählt wurde, in dem sehr viele Menschen auf Spenden und Unterstützung angewiesen sind....mehr

Förderverein Kindergarten Dahle lädt zur Reibekuchenaktion

Altena. Der Förderverein des ev. Kindergartens Dahle, eine Einrichtung in Trägerschaft der Diakonie Mark-Ruhr, lädt am Samstag, 5. November 2022 von 11:30 bis 14 Uhr herzlich zur Reibekuchenaktion in die Dahler Dorfmitte ein. Unter dem Motto „Wir braten – Sie schlemmen“ möchte der Förderverein mit der gemeinnützigen Verkaufsaktion den Abschlussjahrgangsstufen der Grundschule Dahle für ihre Klassenfahrt einen finanziellen Zuschuss ermöglichen....mehr

„Letzte Hilfe Kurs“: Anmeldungen ab sofort möglich

Hagen. Nach positiver Resonanz auf die Erstveranstaltung bietet der Ambulante Hospizdienst DA-SEIN, eine Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr, am Samstag, 12. November 2022, erneut einen „Letzte Hilfe Kurs“ für interessierte Bürgerinnen und Bürger an. Der Kurs gibt Teilnehmer:innen Tipps und Anregungen bei der Begleitung von Mitmenschen am Lebensende und ist kostenfrei....mehr

Europäischer Tag gegen Menschenhandel: Hagen ist wachsam!

Hagen. Menschen die sich umdrehen, erstaunte und auch fragende Blicke: „Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden und augenscheinlich in den Köpfen der Passant:innen ein Stück weiter angekommen“, resümieren Margarete Kummer und Eva Kleine von der spezialisierten Diakonie-Fachberatungsstelle „Opfer von Menschenhandel“ zufrieden. Ihre Initiative für die Info- und Mitmachaktion „Schau hin bei Menschenhandel“ in der Hagener Innenstadt kam gut an und wies viele Bürger:innen auf die geringe öffentlichen Wahrnehmung der Problematik hin. Unterstützung erhielt die Fachberatungsstelle dabei auch vom Opferschutz der Hagener Polizei....mehr

Fachtag der Integrationsagenturen im EN-Kreis: Rassismus zum Thema machen

Hattingen. 25 Fachkräfte und Lehrer:innen folgten der Einladung der EN-Integrationsagenturen zur Fortbildung „Rassismus in Schule und Gesellschaft“ ins Hattinger Holschentor. AWO EN, Caritas und DRK Witten, Diakonie Mark-Ruhr und JWO Hattingen boten intensiven Raum zur Thematisierung von Rassismus und Rassismuserfahrungen – persönlich wie beruflich....mehr

Jugendcafé Kabel bezieht neue Räumlichkeiten

Hagen. Das Jugendcafé Kabel konnte endlich in seine neuen Räume ziehen. In der Külpestraße 21 wurden umfassende Renovierungsarbeiten im Sommer beendet, die Räumlichkeiten bezogen und auch erste Besucher:innen haben das neue Jugendcafé in Kabel bereits entdeckt und konnten es ausgiebig testen....mehr

Schuldner- und Insolvenzberatung vorübergehend nicht erreichbar

Hagen. Die Dienststelle der Schuldner- und Insolvenzberatung in Hagen, eine Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr, bleibt auf Grund eines Umzugs der Räumlichkeiten vom 26.10.2022 bis 02.11.2022 geschlossen. Der neue Standort ist fortan in der Körnerstraße 82, 58095 Hagen und ab dem 03.11.2022 für Beratungen geöffnet. Um eine vorherige Terminvereinbarung unter jenny.frisse@diakonie-mark-ruhr.de wird gebeten, da es sein kann, dass die telefonische Erreichbarkeit übergangsweise eingeschränkt ist.

Glück- und Segenswünsche für examinierte Altenpfleger:innen

Hagen. Herzlichen Glückwunsch! Die Diakonie Mark Ruhr Pflege und Wohnen und die Evangelischen Pflegedienste Mark-Ruhr, Tochtergesellschaften unter dem Dach der Diakonie Mark-Ruhr, gratulieren 16 examinierten Altenpfleger:innen aus ihren Einrichtungen zur erfolgreich bestandenen Ausbildung....mehr

Tagespflege Liethstraße feiert 30-jähriges Bestehen

Schwerte. Ein Angebot, das ältere sowie betreuungsbedürftige Menschen tagsüber begleitet und auf diese Weise pflegende Angehörige entlastet und in ihrem Alltag unterstützt: Das ist die Aufgabe der Tagespflege Liethstraße, einer Einrichtung unter dem Dach der Diakonie Mark-Ruhr, die nun seit drei Jahrzehnten im Schwerter Johannes-Mergenthaler-Haus beheimatet ist. Im Jahr 1992 öffnete die seinerzeit erste Tagespflegeeinrichtung im Stadtgebiet und feierte jetzt ihr 30-jähriges Jubiläum....mehr

Aktion „Schau hin bei Menschenhandel!“ in der Hagener Innenstadt

Hagen. Jedes Jahr werden weltweit Millionen Menschen, Erwachsene und Kinder, verkauft und ausgebeutet - in der Zwangsprostitution, Arbeit, Bettelei und vielem mehr. Auch in Hagen. Zum europäischen Tag gegen Menschenhandel am 18. Oktober möchte die spezialisierte Fachberatungsstelle „Opfer von Menschenhandel“ der Diakonie Mark-Ruhr hierauf aufmerksam machen. Dafür beteiligt sich die Fachberatungsstelle an diesem Tag an der landesweiten Aktion „Schau hin bei Menschenhandel“, die auch in der Hagener Innenstadt vor dem C&A-Gebäude stattfindet....mehr

Familienbüro Wehringhausen zieht Bilanz: Mehr Frequenz und Beratungen am neuen Standort

Hagen. Wer hilft mir bei Vermittlung von bezahlbarem Wohnraum? Wie erhalte ich Unterstützung bei Behördenanträgen? Wer berät mich unabhängig bei Fragen zu Rechnungen? Für diese und viele weitere Fragestellungen ist das Familienbüro seit fast einem Jahr in der Bismarckstraße 28 Ansprechpartner und Lotse für Ratsuchende im Stadtteil Wehringhausen. In diesem Jahr wurden bereits über 200 Beratungen registriert – Tendenz steigend!...mehr

Antrag zur Übernahme von Heizkosten jetzt einreichen

Hagen/Schwelm. Die Beratungsstellen Arbeit der Diakonie Mark-Ruhr raten allen Personen, die in diesem Jahr ihre gestiegenen Heizkosten nicht oder nicht mehr allein stemmen können, unverzüglich im Monat der Fälligkeit im Jobcenter und im Sozialamt vorzusprechen. Dabei unterstützt ein von der Diakonie Mark-Ruhr entwickelter Antrag, der in den Diakonie-Beratungsstellen vor Ort ausliegt....mehr

Mittagstisch „MahlZeit“ ist zurück

Schwelm. „MahlZeit“, das Mittagstisch-Angebot der Diakonie Mark-Ruhr in Schwelm, ist zurück. Nach der Sommerpause wird ab Dienstag, 11. Oktober 2022, im Schwelmer Petrusgemeindehaus, Kirchplatz 7, jeweils dienstags in der Zeit von 12 bis 13 Uhr wieder eine warme Mahlzeit ausgegeben. Die Teilnehmerzahl ist aus hygienischen Gründen auf 40 Personen beschränkt, der Preis wird bei 3 Euro pro Essen liegen. ...mehr

55 Bewohner:innen zurück im sanierten Bodelschwingh-Haus

Hagen. Das Bodelschwingh-Haus im Stadtbezirk Kuhlerkamp, eine Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr Pflege und Wohnen in Trägerschaft der Diakonie Mark-Ruhr, ist zurück im Pflegebetrieb. 55 Bewohner:innen, die nach den Hochwasserschäden im vergangenen Jahr in einer Ersatzeinrichtung unterkamen, kehrten jetzt zusammen mit den Mitarbeiter:innen in ihr „neues altes Zuhause“ zurück. ...mehr

7. JanS Fachtag 2022: Ein Netz, das trägt

Iserlohn. Eine Förderzusage, eine Filmpremiere und der Fachvortrag „Die Kraft der Präsenz“ von Gastreferent Martin Lemme (Systemisches Institut für Neue Autorität) waren die Höhepunkte des 7. JanS-Fachtag. In der SASE traf sich die Mitarbeiter:innen der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn Hagen zum Thema Jugendhilfe an Schulen (JanS) mit den Netzwerkpartner:innen von Schule, OGS, den umliegenden Jugendämtern aus Iserlohn, Menden und Hemer sowie den Beratungsstellen aus der Region zu einem Fachaustausch. ...mehr

Mehr Menschen für den Arbeitsmarkt qualifizieren: QuaBeD stellt sich mit neuen Strukturen der Zukunft und kooperiert mit ALZ

Witten. Die Diakonie Mark-Ruhr stärkt ihre Qualifizierungs-, Hilfs- und Serviceangebote für Menschen, die Unterstützung bei der Suche nach einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle benötigen. Mit diesem Ziel arbeiten bereits seit Anfang des Jahres die Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft in Witten (QuaBeD) und die Arbeit-Leben-Zukunft GmbH in Hagen (ALZ), beides Gesellschaften im Verbund der Diakonie Mark-Ruhr, in engem Austausch zusammen....mehr

Fördermittel für EUTB-Beratungsstellen im Märkischen Kreis

Iserlohn. Positive Nachrichten für die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) im Märkischen Kreis! MdB Paul Ziemiak (CDU) besuchte die Beratungsstelle in Iserlohn, um sich über die Beratungsangebote und die gegenwärtigen Themen zu informieren. Und er freute sich gemeinsam mit der EUTB, denn: Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die Fortführung des Beratungsangebots für die kommenden sieben Jahre bewilligt. ...mehr

Afghanistan im Jahr 1969: Abend mit Film und Livemusik

Hagen. Das Kulturbüro Hagen und das Kulturzentrum Pelmke laden herzlich ein, zu einem Abend mit Live Musik und einem Film, der 1969 in Afghanistan gedreht wurde. Es handelt sich um einen 45-minütigen Film, den eine junge Italienerin vor Ort als privaten Amateurfilm aufgenommen hat. Der Film stammt aus einem italienischen Archiv für Schmalfilme und zeigt den persönlichen Blick einer jungen Frau, die in Afghanistan zu Gast ist: Märkte, Straßenszenen, Sehenswürdigkeiten und das alltägliche Leben im Land im Jahr 1969....mehr

Luthers Waschsalon, Suppenküche und Warenkorb rufen zur Erntedankaktion auf und bitten um Spenden

Hagen. Mit den Auswirkungen zunehmender Not werden die Mitarbeiter:innen sozialer Einrichtungen in unserer Stadt täglich konfrontiert. Durch die Inflation sowie steigender Energie- und Lebenserhaltungskosten sind immer mehr Menschen auf die Hilfe von Luthers Waschsalon von der Diakonie Mark-Ruhr, der Suppenküche und dem Warenkorb der Caritas angewiesen. Alle drei Einrichtungen bitten im Rahmen der jährlichen Erntedankaktion in Hagen daher eindringlich um Lebensmittelspenden....mehr

Schuldner- und Insolvenzberatung in Hattingen vorübergehend nicht erreichbar

Hattingen. Die Dienststelle der Schuldner- und Insolvenzberatung in Hattingen (Schulstraße 7), eine Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr, bleibt auf Grund von Personalengpässen vom 15. September bis zum 30. September 2022 vorübergehend geschlossen. Für dringende Angelegenheiten hat die Beratungsstelle in Schwelm ihre Unterstützung angeboten, die montags und dienstags unter Tel. 02336 4003-42 erreichbar ist.

MBE: Diakonie Mark-Ruhr stemmt sich gemeinsam mit Trägern gegen Mittelkürzung

Die Zahl derer, die vor Verfolgung und Gewalt fliehen, steigt kontinuierlich, zuletzt durch den Krieg in der Ukraine. Dennoch plant die Bundesregierung gerade jetzt, die Mittel zur Migrationsberatung drastisch zu kürzen - mit erheblichen Folgen für die Betroffenen sowie für die Beratungsstellen und das gesellschaftliche Miteinander im Ennepe-Ruhr-Kreis....mehr

Diakonie Mark-Ruhr feiert „30 Jahre Pro Integration“

Hagen. Mit einem Jubiläums-Festakt hat die Pro Integration, eine Tochtergesellschaft der Iserlohner Werkstätten unter dem Dach der Diakonie Mark-Ruhr, ihr 30-jähriges Bestehen gefeiert. Bei einer Andacht in der Reformierten Kirche Hohenlimburg mit anschließendem Empfang sowie einem Tag der offenen Tür der Pro I-Arbeitsbereiche in der Hohenlimburger Wulfeldstraße blickten Netzwerkpartner:innen aus Industrie und Wirtschaft sowie Mitarbeiter:innen mit ihren Familien und Freunden auf eine bewegte und prosperierende Unternehmensgeschichte zurück....mehr

Anmeldungen für „Letzte Hilfe Kurs“ ab sofort möglich

Hagen. Der Ambulante Hospizdienst DA-SEIN, eine Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr, bietet am 22. Oktober einen „Letzte Hilfe Kurs“ für interessierte Bürgerinnen und Bürger an. Der Kurs gibt Teilnehmer:innen Tipps und Anregungen bei der Begleitung von Mitmenschen am Lebensende....mehr

Müllsammelaktion der Hochwasserhilfe am 17. September

Hagen. Am 17. September ist World Cleanup Day, eine der größten Bürgerbewegungen zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Hieran beteiligt sich auch das Team der Hochwasserhilfe Diakonie Mark-Ruhr in Kooperation mit Vertretern der Hochwasserhilfe Beratungsstelle Hagen. Zu einer gemeinsamen Müllsammelaktion rufen die Initiatoren Anette Becker und Rubina Fahad alle Hagener Bürgerinnen und Bürger auf. ...mehr

Wohnungslosenhilfe Iserlohn nur eingeschränkt erreichbar

Iserlohn. Die Wohnungslosenhilfe Iserlohn ist in der Zeit vom 12. September bis zum 27. September für Klient:innen lediglich eingeschränkt verfügbar. In der Woche vom 12.-16. September wird am Montag, Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 10-12 Uhr eine Notfallsprechstunde eingerichtet. In der Zeit vom 19.-27. September bleibt die Einrichtung an der Trift geschlossen. ...mehr

Zusammenlegung der Diakoniestationen Halver I Schalksmühle und Meinerzhagen I Kierspe mit Umzug nach Kierspe abgeschlossen

Kierspe. Wie zu Jahresbeginn berichtet, haben sich die Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr, eine Tochtergesellschaft der Diakonie Mark-Ruhr, dazu entschieden, die Diakoniestationen Halver / Schalksmühle und Meinerzhagen / Kierspe zusammenzulegen. Hintergrund war, die pflegerische Versorgung in der Region nachhaltig zu sichern. Mit Bezug eines neuen, zentralen Büros zum 1. Oktober 2022 am Standort Kierspe (Friedrich-Ebert-Straße 296) ist der Umstrukturierungsprozess abgeschlossen. Zudem ist geplant, dass Büro in Schalksmühle zeitnah wieder einmal wöchentlich zu besetzen. ...mehr

Hagener Kitas der Ev. Jugendhilfe laden zum Kennenlernen ein

Hagen. „Alle Jahre wieder …“ findet in den Kindertageseinrichtungen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagn ein „Tag der offenen Tür“ statt. Adressaten sind wieder Eltern bzw. Sorgeberechtigte, die die jeweilige Kita besichtigen und Informationen über die Angebote und Abläufe im Kitaalltag erhalten möchten....mehr

Fachtag „Rassismus in Schule und Gesellschaft“ in Hattingen

Die Integrationsagenturen der Wohlfahrtsverbände Diakonie Mark-Ruhr, AWO EN, DRK Witten, Caritas Witten und die Jüdische Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen laden zum Fachtag „Rassismus in Schule und Gesellschaft“. Am 29. September 2022 wird in der Zeit von 10 bis 16 Uhr im Bürgerzentrum Holschentor in Hattingen unter anderem auch Prof. Dr. Karim Fereidooni von der Ruhr-Universität Bochum sprechen. ...mehr

Sonnenschirm, ein neuer Grill und frische Sommerblumen für die Gäste in der Breckerfelder Tagespflege Hansering

Hagen. Der Förderkreis für den Kirchlichen Pflegedienst Breckerfeld e.V. hat die Tagespflege Hansering der Diakonie Mark-Ruhr mit einer Sachspende unterstützt. Klaus Baumann, Vorsitzender des Fördervereins und Ehrenbürgermeister der Stadt Breckerfeld übergab einen stabilen Sonnenschirm samt Halterung, einen neuen Grill und frische Sommerblumen an Pflegedienstleitung Anna Bezpalko. Die Gäste nahmen die Spende bei einem geselligen Grillnachmittag mit den Mitarbeiter:innen und Klaus Baumann dankend an....mehr

Lesenest Schwerte feierlich eröffnet

Schwerte. Die Stadt Schwerte hat jetzt einen besonderen Ort zur Lese- und Schreibförderung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Am vergangenen Dienstag öffnete das Lesenest, eine sozialpädagogische Einrichtung unter dem Dach der Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen gGmbH, erstmalig seine Pforten. ...mehr

Pilotprojekt „Entdeckungstour Seelsorge“ setzt Akzente

Hagen. Was ist Seelsorge? Wie erlebe ich Seelsorge im Pflegealltag? Was macht das mit mir und meinen Mitmenschen? Auszubildende der Diakonie Mark-Ruhr kamen im Rahmen eines von der Unternehmensspitze initiierten Pilotprojekts zusammen, um diesen zentralen Leitfragen diakonischer Arbeit auf den Grund zu gehen. ...mehr

Ev. Jugendhilfe veranstaltet die „Loxbaum-Olympiade“ im Rahmen der Ferienmaus

Hagen. Im Jugendzentrum Loxbaum standen die vierte und die fünfte Woche der Sommerferien ganz im Zeichen des Sports. Im Rahmen der vom Jugendamt Hagen angebotenen Ferienmaus-Workshops hat das Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Jugendhilfe (Jugendzentrum Loxbaum, Jugendzentrum Boele, Jugendcafé Kabel und mobil-aufsuchende Jugendarbeit) zwei Projektwochen geplant und durchgeführt, die unter dem Motto „Die große Loxbaum Olympiade 2022“ standen. ...mehr

Willkommensgottesdienst für die neuen Kita-Kinder der Diakonie Schwerte

Schwerte. Mit einem Willkommensgottesdienst in der Marktkirche St. Viktor wurden die neuen Kindergartenkinder der Diakonie Schwerte zusammen mit ihren Familien begrüßt. Sieben neue festangestellte Mitarbeiter:innen aus insgesamt sechs Kindertagesstätten der Diakonie im Stadtgebiet wurden im Gottesdienst ebenfalls offiziell willkommen geheißen....mehr

Neue Ansprechpartnerin in der Beratungsstelle Arbeit MK der Diakonie Mark-Ruhr am Standort Werdohl

Werdohl. Die Beratungsstelle Arbeit MK der Diakonie Mark-Ruhr unterstützt Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen oder bedroht sind und solche, die unter Arbeitsausbeutung zu leiden haben. Neue Ansprechpartnerin am Standort Werdohl ist Diplom-Sozialarbeiterin Martina Große, die ab sofort an drei Tagen in der Woche im sozialen Beratungszentrum der Stadt Werdohl (Schulstraße 2) erreichbar ist....mehr

Gedenkveranstaltungen für Opfer der Flutkatastrophe

Hagen. An drei unterschiedlichen Tagen und Orten wird im Kirchenkreis Hagen den Opfern der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr gedacht. Betroffenen Angehörigen und ihren Familien soll auf diesem Weg geholfen werden, sich zu besinnen und das Geschehene zu verarbeiten....mehr

Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr bietet weitere Sprechstundentermine an

Menden. Die Wohnungslosenhilfe Beratungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr unterstützt und berät Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen. Seit Jahresbeginn bietet die Wohnungslosenhilfe Iserlohn auch am Standort Menden Beratungstermine an. Die Sprechstundentermine wurden nun ausgeweitet, da sie gut angenommen werden und erhöhter Beratungsbedarf erwartet wird....mehr

Diakonie Mark-Ruhr präsentiert Jahresbericht der Wohnungslosenhilfe

Schwelm. Insgesamt 311 Personen suchten im Jahr 2021 die Wohnungslosenhilfe Schwelm auf. Ganz neu bei der Wohnungslosenhilfe ist das Projekt „Endlich ein ZUHAUSE!“ – mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds / REACT-EU als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie. Im Hinblick auf die gestiegenen Energie- sowie Lebenserhaltungskosten bittet die Einrichtung, Hilfsangebote frühzeitig anzunehmen und macht darauf aufmerksam, dass eine besondere Gefahr für Geringverdiener ohne Leistungsbezug besteht, in die Wohnungslosigkeit und Energiearmut abzugleiten....mehr

NRW gedenkt der Opfer der Flutkatastrophe

Euskirchen/Hagen. Am Donnerstag (14. Juli), dem Jahrestag der Flutkatastrophe fand die zentrale Gedenkfeier des Landes zum Jahrestag der verheerenden Flutkatastrophe vom 14. und 15. Juli 2021 in Euskirchen statt....mehr

Diakonie Mark-Ruhr begrüßt neue Auszubildende

Hagen. Mehr als 100 Auszubildende zählt die Diakonie Mark-Ruhr. Auch in der Verwaltung bildet die Diakonie regelmäßig aus. Am Montag (1. August) begrüßten die Zentralen Dienste zwei neue Auszubildende im Hagener Wichernhaus....mehr

Internationaler Tag gegen Menschenhandel

Hagen. Zum internationalen Tag gegen Menschenhandel (30. Juli) möchten auch die Mitarbeiterinnen der spezialisierten Fachberatungsstelle „Opfer von Menschenhandel“ der Diakonie Mark-Ruhr auf dieses Phänomen aufmerksam machen....mehr

Wohnungslosenhilfe Iserlohn stellt Jahresbericht 2021 vor

Iserlohn. Insgesamt 622 Personen suchten im Jahr 2021 die Wohnungslosenhilfe Iserlohn auf. Ganz neu bei der Wohnungslosenhilfe ist das Projekt „Endlich ein ZUHAUSE!“ – mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds / REACT-EU als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie....mehr

Schuldnerberatung kommt zum Hagener Arbeitslosenzentrum (HALZ)

Hagen. Was muss ich tun, um ein Pfändungsschutzkonto zu bekommen? Welche Änderungen gab es beim P-Konto? Diese Fragen stellen sich auch die Besucher*innen des Hagener Arbeitslosenzentrums der Diako-nie Mark-Ruhr. Im Café KuK (Das Café zum Kennenlernen und Klären) werden diese Fragen nun beantwortet....mehr

Sucht- und Drogenberatung vorübergehend nur in Notfällen erreichbar

Witten. Aufgrund von krankheitsbedingtem Personalausfall ist die Sucht- und Drogenberatung der Diakonie Mark-Ruhr in Witten (Röhrchenstraße 10) voraussichtlich bis zum 22. Juli nur über eine telefonische Notfall-nummer erreichbar. Persönliche Beratungen vor Ort können in dieser Zeit leider nicht stattfinden. ...mehr

Näh-Café im HALZ

Hagen. „Verbindung schaffen mit Nadel und Faden“ unter diesem Motto findet im Hagener Arbeitslosenzentrum der Diakonie Mark-Ruhr ein Näh-Café statt. ...mehr

Ökumenische Beteiligung bei Veranstaltungen zum Flutgedenken

Hagen. Mit einem gemeinsamen Glockengeläut am Abend des 14. Juli werden das Katholische Dekanat Hagen-Witten und der Evangelische Kirchenkreis Hagen der Flutkatastrophe vor einem Jahr gedenken. „Wir laden alle Menschen ein, während des Läutens an die Opfer zu denken und für sie und ihre Angehörigen zu beten“, sagt Dechant Dieter Aufenanger. „Von 18 bis 18.10 Uhr erklingen an diesem Tag die Glocken in und um Hagen. Wir rufen die Menschen auf, für diesen Moment innezuhalten. Zuhause, am Arbeitsplatz, im Schwimmbad - eben dort, wo man gerade ist.“ Einige Kirchen würden geöffnet sein, damit die Menschen beten und eine Kerze anzünden können....mehr

Neue Leitungen in Hattingen

Hattingen. Seit Juni freuen sich die Pflegeeinrichtungen Haus der Diako-nie und Martin-Luther-Haus der Diakonie Mark-Ruhr über neue Leitungen....mehr

Neue Kooperationswege der SIH führen zur verbesserten Anlagenpflege an Iserlohner Schulen

Iserlohn/Hagen. Seit längerer Zeit wird der Stadtbetrieb Iserlohn Hemer durch das Kommunale Immobilienmanagement der Stadt Iserlohn beauftragt, die Pflege an den Iserlohner Schulen weiter zu intensivieren. Um dem nachzukommen, geht der SIH neue Wege: „Der Fachkräftemangel ist bei uns ein großes Thema. Immer mehr Stellen können nicht besetzt werden, da es so gut wie keine geeigneten Bewerbungen hierfür gibt. Diese Tatsache erschwert es uns, alle kommunalen Aufträge in Gänze selbst zu bearbeiten“, so der SIH Vorstand Axel Raue. Und genau an dieser Stelle gibt es nun Unterstützung durch die Pro Integration gGmbH!...mehr

R.E.S.P.E.C.T.

Iserlohn. Das Motto der diesjährigen Entlassfeiern am Friederike-Fliedner Berufskolleg hatte unmittelbaren Bezug zu dem gleichnamigen Song von Aretha Franklin in den 70er Jahren, in denen das Thema schon genauso aktuell war, wie es im 21. Jahrhundert noch immer ist....mehr

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung

Hagen. In der Ausbildungsstätte Eckesey der Arbeit-Leben-Zukunft (ALZ), eine Tochtergesellschafter der Diakonie Mark-Ruhr, wurden fünf junge Menschen zum Fachpraktiker/ zur Fachpraktikerin im Bereich Hauswirtschaft und personenbezogene Dienstleistungen über drei Jahre ausgebildet. Alle haben nun ihre Abschlussprüfungen hervorragend bestanden und bereits ein Arbeitsangebot....mehr

Digital bewerben? – Na klar

Schwelm. Unter dem Motto „Digitale Bewerbung“ startet das Projekt in der Beratungsstelle Arbeit im FAIR-Haus der Diakonie Mark-Ruhr für den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis. Gefördert wird dieses aus Kollekten-Mitteln der Evangelischen Kirche von Westfalen....mehr

Tag der offenen Tür bei R[each]

Hagen. Am Donnerstag (12. Mai) wurden die Türen der neuen Beratungsstelle R[each] für die Nachbarschaft sowie weitere Interessierte geöffnet und das Angebot vorgestellt. ...mehr

Kita Oase Loxbaum feiert am Samstag Sommerfest

Hagen. Die Kita Oase Loxbaum feiert am Samstag, 11. Juni, Sommerfest und lädt dazu herzlich ein. Zwischen 14 und 17 Uhr gibt es auf dem Gelände der Einrichtung der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen (Bürgerstr. 35) ein buntes Programm. Dosenwerfen, Kinderschminken und viele verschiedene Leckereien sollten u. a. für einen kurzweiligen Nachmittag sorgen. ...mehr

Iserlohner Werkstätten helfen Geflüchteten aus der Ukraine

Iserlohn. So wie viele Einrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr, haben sich auch die Iserlohner Werkstätten in den zuru?ckliegenden Wochen engagiert, um Hilfe und Unterstu?tzung fu?r Flu?chtlinge aus der Ukraine möglich zu machen. „Wir sind etwas enger zusammengeru?ckt, um Räumlichkeiten fu?r ukrainische Flu?chtlinge zur Verfu?gung zu stellen. Durch die Vermietungen haben seit Mai insgesamt drei Familien ein stabiles und sicheres Zuhause in Deutschland gefunden“, berichtet Claudia Salterberg von den Iserlohner Werkstätten. So konnte beispielsweise eine ehemalige Hausmeisterwohnung neu genutzt werden. Daru?ber hinaus haben die Iserlohner Werkstätten durch eine interne standortu?bergreifende Spendenaktion der Mitarbeitenden, kartonweise Lebens- und Hygienemittel als Erstausstattung fu?r ukrainische Flu?chtlinge spenden können. Auch Kleingeräte wie Kaffeemaschinen oder ausrangierte TV-Geräte fanden sich unter den Spenden. Die Iserlohner Werkstätten haben diese Aktion dann noch durch eine Sachspende in Höhe von 1.000 Euro an die CariTasche „aufgerundet“, um so gezielt Lebensmittel zusätzlich einkaufen zu können. Die Wäschereien des Unternehmens haben Wäschereigutscheine gespendet, die die Flu?chtlinge jeweils fu?r einen Korb Wäsche einlösen können. Diese wird dann gewaschen und gebu?gelt. ...mehr

„Willkommen im Herzstück der Kirche“: Fest-Gottesdienst zum Ju-biläum der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. „11 in 22. Wir waren da und wir sind da. Wo die Menschen uns brauchen“, unter diesem Motto feierte die Diakonie Mark-Ruhr in der Hagener Johanniskirche am Markt ihr elfjähriges Bestehen. „Wir haben uns sehr gefreut, dass wir in diesem Jahr gemeinsam mit vielen Wegbeglei-tern, Kooperationspartnern und Mitarbeitenden auf eben diese elf Jahre gemeinsames Engagement für Menschen, die unsere Unterstützung brauchen, zurückblicken konnten“, sagt Pfr. Martin Wehn, theologischer Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

„Buntes Kindergartenfest“ im Ev. Kindergarten Hindenburgstraße

Iserlohn. Endlich konnte im Ev. Kindergarten Hindenburgstraße wieder ausgelassen gefeiert werden. Erstmals nach zwei Jahren hat die Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr am zurückliegenden Samstag wieder zu einem Sommerfest eingeladen. „So bunt sind wir im Kindergarten“ lautete dabei das Motto für das Familien-Sommerfest, bei dem es für die Kindergartenkinder und ihre Familien jede Menge zu erleben gab! ...mehr

„Selbst in Schuld?“: Schuldnerberatungsstellen der Diakonie Mark-Ruhr stehen vor großen Herausforderungen

Hagen. Sowohl gestiegene Lebenshaltungskosten als auch die Erhöhung der Energiekosten bringen zunehmend mehr Menschen in finanzielle Bedrängnis, zusätzlich wird durch die Anhebung des Leitzinses und die daraus resultierenden Folgen für diejenigen Bürgerinnen und Bürger mit geringen oder unsicheren Einkommen, ganz besonders aber auch für bereits verschuldete Menschen das (Über)Leben schwieriger. Auf diese Entwicklung weisen die Schuldner-Beratungsstellen der Diakonie Mark-Ruhr in Hagen, Witten, Hattingen und Schwelm hin....mehr

Einer der größten integrativen Arbeitgeber Iserlohns bündelt Synergien an neuem Unternehmensstandort

Kompetenzen und Synergien an einem neuen Standort in Iserlohn gebündelt hat das Unternehmen Springtec Schrimpf & Schöneberg GmbH & Co. KG. Aus ehemals drei Unternehmensstandorten in Hagen-Hohenlimburg und Iserlohn-Letmathe hat sich der neue Unternehmenssitz in Iserlohn an der Scheffelstraße gefunden, der auch für die Iserlohner Werkstätten neue Chancen bietet. Denn hier sind nun auch die integrativen Arbeitsplätze gebündelt....mehr

Patenschulung

Schwelm. Sie engagieren sich freiwillig als Flüchtlingspate*in und möchten Informationen erhalten, wie Sie helfen können? Im Rahmen der Schulungsreihe für Flüchtlingshelfer*innen, erhalten Sie Grundlageninformationen zu den Themen: Selbstfürsorge, Umgang mit Traumatisierung und der Integrationsförderung. ...mehr

Blumen zum Muttertag

Hagen. Die Bewohner*innen des Altenwohnheim Dahl der Diakonie Mark-Ruhr freuten sich über Blumen zum Muttertag....mehr

Pflege braucht Aufwind – Diakonie RWL und Diakonie Deutschland setzen Zeichen mit Ballon-Aktion

Pflege braucht Aufwind! "Die Bedingungen in der Pflege müssen sich endlich verbessern – und zwar deutlich", sagt Kirsten Schwenke, juristischer Vorstand des Diakonischen Werks Rheinland-Westfalen-Lippe, zum Tag der Pflegenden. Symbolisch lassen Pflegekräfte der Diakonie in ganz Deutschland – darunter viele der mehr als 50.000 Pflegekräfte der Diakonie RWL – umweltfreundliche Luftballons steigen. Daran befestigt sind ihre Forderungen an die Politik, um den Pflegeberuf aufzuwerten....mehr

Hagen ist bunt: Großformatige Foto-Installation am AllerWeltHaus

Hagen. „Vielfalt = Heimat“ heißt die Foto-Installation, die im vergangenen Jahr mit der Fotografin Beba Ilic entstanden ist. Die Veranstaltergemeinschaft rund um das „Vielfalt tut gut Festival“ (AllerWeltHaus Hagen e.V., Integrationsagentur der Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH und Kommunales Integrationszentrum und Jugendring Hagen e.V.) freut sich darauf, endlich die 23 großformatigen Portraits u.a. über das lange Wochenende vom 26. bis zum 28. Mai im Dr. Ferdinand-David-Park der Öffentlichkeit zu präsentieren. ...mehr

"11 in 22“: Diakonie Mark-Ruhr feiert Jubiläum und lädt zum Festgottesdienst am 15. Mai in die Johanniskirche Hagen ein

Hagen. „11 Jahre Diakonie Mark-Ruhr im Jahr 2022 – diese kleine Zahlenspielerei war die Idee, unser 10-jähriges Bestehen als gemeinsames Diakoniewerk von vier Kirchenkreisen aus dem Jahr 2021 in diesem Jahr nachzuholen. Die weltweite Coronapandemie hat in den zurückliegenden zwei Jahren das gewohnte Miteinander aus den Bahnen geworfen und uns allen viel abverlangt. Umso mehr freuen wir uns, in diesem Jahr zurückzuschauen auf 11 Jahre gemeinsames Engagement für Menschen, die unsere Unterstützung brauchen“, sagt Pfr. Martin Wehn, theologischer Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

Gemischte Tüte bei der mobil aufsuchenden Jugendarbeit

Hagen. Durch die Kooperation der mobil aufsuchenden Jugendarbeit der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen mit dem CVJM Hagen Mitte und dem Jugendzentrum Hagen Mitte, freuten sich Kinder im Alter von acht bis 27 Jahren am Angebot „Gemischte Tüte“ teilzunehmen. ...mehr

Osterferienprogramm der mobil aufsuchenden Jugendarbeit

Hagen/Berlin. In den Osterferien freuten sich 18 junge Mädchen im Alter von 14 und 23 Jahren im Rahmen des Osterferienprogramms der mobil aufsuchenden Jugendarbeit der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen eine Gedenkstättenfahrt nach Berlin anzutreten. ...mehr

Wir zeigen Flagge

„Frieden für die Ukraine – Solidarität für geflüchtete Menschen“, hieß es am Samstag, 30. April, auf der Iserlohner Alexanderhöhe. Denn dort fand ein Willkommensfest für ukrainische Geflüchtete statt. Rund um das Parktheater wurden sie willkommen geheißen – mit einem abwechslungsreichen Programm mitten aus der Stadtgesellschaft. Das Friederike-Fliedner Berufskolleg beteiligte sich mit Schülern, Studierenden und Lehrern, die gemeinsam in einem Friedensmarsch durch die Fußgängerzone zur Alexanderhöhe wanderten, der dort vielbejubelt vor der Bühne endete. Der FFBK-Stand mit vielen kreativen Angeboten war ständig "belagert", konnten die Kinder doch ihre selbstgestalteten Buttons und Origamis mitnehmen. ...mehr

Kindergartenbesuch am Ev. Altenwohnheim Dahl

Hagen. Begonnen hat alles im Februar, als die Bewohnerinnen und Bewohner des Ev. Altenwohnheims Dahl der Diakonie Mark-Ruhr einen Brief an die Kinder im Ev. Kindergarten nebenan schickten. Grund: Sie wollen Insektenhotels bauen und benötigen zusätzlich zu den vorhandenen Bausätzen noch Naturmaterial wie dünne Äste, Moos und Gras und können das alles leider nicht selbst sammeln....mehr

Rund 400 Teilnehmende: Positives Fazit der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022

„Haltung zeigen." – unter diesem Motto fanden von Montag, 14. März, bis Sonntag, 27. März, die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR) in Hagen statt. Das Kommunale Integrationszentrum (KI) der Stadt Hagen hat das vielfältige Programm gemeinsam mit 31 Kooperationspartnern organisiert, darunter auch die Diakonie Mark-Ruhr. Die Anzahl der Veranstaltungen stieg im Vergleich zum Vorjahr von 18 auf 35 Veranstaltungen mit insgesamt rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern....mehr

Digital bewerben? – Na klar

Hagen. Unter dem Motto „Digitale Bewerbung“ startet das Projekt im Hagener Arbeitslosenzentrum (HALZ) der Diakonie Mark-Ruhr. Gefördert wird dieses aus Kollekten-Mitteln der Evangelischen Kirche von Westfalen....mehr

Schülerinnen für „Loverboys“ sensibilisiert

Schwelm. Die Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel der Diakonie Mark-Ruhr, freute sich am Mittwoch (30. März) Teil der Präventionsarbeit am Märkischen Gymnasium Schwelm zu sein, wo 150 Schülerinnen im Rahmen von drei Theateraufführungen der siebten und achten Klasse über das Thema „Loverboys“ informiert wurden....mehr

Kunstausstellung „Wir können Kunst“ im HALZ

Hagen. „Wir können Kunst“ unter diesem Motto fand im Hagener Arbeits-losenzentrum (HALZ), der Diakonie Mark-Ruhr, ein Kunst-Projekt statt. Die Bilder, die entstanden sind, werden nun im Hagener Arbeitslosenzent-rum ausgestellt....mehr

Wir zeigen Flagge für den Frieden

In Frieden und Freiheit leben zu dürfen, ist keine Selbstverständlichkeit. Das haben wir Europäer in den letzten Tagen bitter erfahren und neu lernen müssen. Krieg und Gewalt hatten lange Zeit keinen Platz mehr in einem Europa des 21. Jahrhunderts....mehr

Spendenaufruf Suchtwoche Menden

Menden. Am 16. Mai beginnt die diesjährige Suchtwoche in Menden un-ter dem Thema Essstörung. Auch die Suchtberatung Menden, der Diako-nie Mark-Ruhr, möchte sich wieder an der Suchtwoche beteiligen und bittet um Spenden....mehr

Superintendentin dankt Mitarbeiterinnen des Klara-Röhrscheidt-Hauses

Schwerte. Eine „echte Heldentat“ haben Sonja Nickel und Gerlinde Birkner in ihrem Nachtdienst im Klara-Röhrscheidt-Haus der Diakonie Mark-Ruhr vollbracht, als dort vor einiger Zeit in einem Bewohnerzimmer ein Feuer ausgebrochen war. „Sie haben keine Sekunde gezögert und den Bewohner aus seinem Zimmer gerettet“, sagt die Superintendentin und Verwaltungsratsvorsitzende der Diakonie Mark-Ruhr, Martina Espelöer. Am Mittwoch (23. Februar) bedankte sie sich persönlich bei den Mitarbeiterinnen des Klara-Röhrscheidt-Haus....mehr

Neue helfende Hände bei der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen/Hohenlimburg/Altena. Das Hochwasser im Juli 2021 hat auch Menschen im Zuständigkeitsgebiet der Diakonie Mark-Ruhr schwer getroffen. Seit Januar setzt die Diakonie zwei neue Mitarbeiterinnen, die in der Hochwasserhilfe ein....mehr

Historischer Schwelm-Kalender der Stern-Apotheke macht 1.200 Euro Spende für Wohnungslosenhilfe möglich

Schwelm. Seit mehr als 20 Jahren bietet die Stern-Apotheke in Schwelm jedes Jahr pünktlich vor dem Jahreswechsel einen Kalender mit historischen Bildern und Motiven aus Schwelm an. Und damit verfolgen die Apotheker Cerstin und Christian Czock stets auch einen caritativen Zweck, denn auch in diesem Jahr konnte das Team der Stern-Apotheke eine Spende für die Wohnungslosenhilfe Schwelm der Diakonie Mark-Ruhr überreichen....mehr

Mehr Geld für Pflegefachkräfte: Was Berlin beschließt, ist bei der Diakonie seit Jahren Selbstverständlichkeit

Hagen/ Iserlohn/ Hattingen/ Schwerte. „Das was Bundesarbeits- und Bundesgesundheitsministerium aktuell als großen Erfolg werten, ist bei der Diakonie schon lange Selbstverständlichkeit“, sagt Regina Mehring, Geschäftsführerin der Diakonie Mark-Ruhr Pflege und Wohnen gGmbH sowie der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr gGmbH. Damit nimmt sie Stellung zu einer Mitteilung der Pflegekommission, die Mitarbeitenden in der Pflege ein besseres Gehalt in Aussicht stellt, indem es eine Mindestlohnerhöhung geben soll....mehr

Gedenkvideo der Wohnungslosenhilfe Iserlohn

Iserlohn. Das Gedenken und die Erinnerung an die verstorbenen Kli-ent*innen sowie die ehrenamtlichen Helfer*innen sind für die Werkstatt im Hinterhof der AWO und die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr von besonderer Bedeutung. Jedes Jahr gibt es ein Totengedenken – eine Andacht in den Räumen der Wohnungslosenhilfe, bei der die Namen der Verstorbenen verlesen werden. Leider konnte dies in den Jahren 2020 und 2021 nicht stattfinden. ...mehr

Neue Leitung der KinderschutzAmbulanz Hagen

Reiner Rohrhirsch übergibt die Leitung unserer KSA an Bereichsleiter Kay Schipp (2.v.l.), um sich nun seiner neuen Aufgabe als Stabstelle Kinderschutz der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn- Hagen widmen zu können. ...mehr

Neues Fahrzeug bei der Pro-Integration

Hagen-Hohenlimburg. Ein neues Fahrzeug erweitert den Fuhrpark der Gärtnerei der Pro-Integration, eine Tochtergesellschaft der Iserlohner Werkstätten. Das neunköpfige Team um Gärtnereimeister Markus Schnitker freut sich über die Lieferung des langersehnt zusätzlichen Fahrzeuges....mehr

„Erste Hilfe am Kind“ für Erzieher und Eltern: Kooperationsvertrag „Neuendorf Erste Hilfe und Mehr“ und den Iserlohner Kindertageseinrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr

Iserlohn. Sicherheit hat in den Kindertageseinrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr höchste Priorität. Um diese zu gewährleisten, die Mitarbeitenden regelmäßig fortzubilden und zu schulen und auch den Eltern der Kitas ein Angebot machen zu können, haben die Kindertageseinrichtungen des Diakonischen Werk im Ev. Kirchenkreis Iserlohn e.V mit „Neuendorf Erste Hilfe und Mehr“ einen Kooperationsvertrag geschlossen....mehr

Drei Bewohner mit mehr als 300 Jahren Lebenserfahrung im Heidehof

Hattingen-Niederwenigern. Drei Personen mit mehr als 300 Jahren Lebenserfahrung! Dieses besondere Miteinander gab es in dieser Woche im Altenzentrum Heidehof der Diakonie Mark-Ruhr in Hattingen-Niederwenigern. Denn die Bewohner Erna Ratuschny (*1921) Grete Ronsdorf (*1920) und Helene Hagedorn (*1922) haben allesamt im Heidehof ihren 100. Geburtstag gefeiert und kamen jetzt zum ersten Mal alle drei zusammen an einen Tisch um in gemütlicher Runde gemeinsam mit weiteren Bewohnerinnen und Bewohner auf diese beeindrucken Jubiläen anzustoßen....mehr

Adventskonzert vor dem Altenwohnheim Dahl

Hagen. Auch in diesem Jahr ist Weihnachten wieder ganz anders als normal. Corona sorgt dafür, dass das Leben ungewohnt verlaufen muss. Und obwohl die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenwohnheim Dahl Besuch bekommen können, fallen Dinge wie Besuche auf dem Weihnachtsmarkt, Hausfeste und große gemeinsame Feiern im vollen Saal aus....mehr

Weihnachtsspende der Märkischen Bank an Luthers Waschsalon

Hagen. Seit vielen Jahren spendet die Märkische Bank zur Weihnachts-zeit Geld an soziale Einrichtungen in der Region. Seit mehr als 20 Jahren wird Luthers Waschsalon mit der Weihnachtsspende der Märkischen Bank in Hagen bedacht. Im Jahr 2021 erhält die Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr kurz vor Heiligabend erneut 4.000,00 Euro!...mehr

„Wie man Riesen bekämpf“

Hagen. Echte Mutmach-Geschichten kann auch die Diakonie Mark-Ruhr gebrauchen. Eldina Sommer, Geschäftsführerin Webetechnik Sommer, übergab am Dienstag (21. Dezember) zusammen mit Bernd Krubel, Phönix Hagen, die Geschichten-Sammlung an die Diakonie....mehr

Klara-Röhrscheidt-Haus wurde zu Weihnachtsbäckerei

Schwerte. Die letzten Tage standen im Klara-Röhrscheidt-Haus natürlich auch ganz im Zeichen von Weihnachten. Gleich drei besondere Aktionen für und von Bewohnerinnen und Bewohner gab es in der Einrichtung der Diakonie-Mark-Ruhr in Schwerte. ...mehr

Zweiter Corona Winter: Wohnungslosenhilfen der Diakonie Mark-Ruhr sind erreichbar

Hagen/Iserlohn/Witten/Hattingen/Schwelm. Der zweite Winter in der Corona-Pandemie stellt die Menschen in Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit erneut vor enorme Herausforderungen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat unter ihren Mitgliedern, zu denen auch die Wohnungslosenhilfen der Diakonie Mark-Ruhr gehören, eine Umfrage durchgeführt....mehr

Social Media - Fluch oder Segen?

Iserlohn/ Hagen. Digitale Medien sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Deswegen hat sich die Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen dieses Themas angenommen und die Fortbildung „Medienkompetenz“ für ihr Mitarbeiter*innen angeboten....mehr

"Let’s go Kangaroos"

Iserlohn. Das „Kurve kriegen“-Team des Märkischen Kreises hat sich mit dem Profi-Basketballspieler Tidjan Keita sowie dem Entwicklungscoach Yasin Turan von den Iserlohner Kangaroos getroffen. Die Mannschaft, welche in der 2. Bundesliga sehr erfolgreich Basketball spielt und es gewohnt ist, auf dem Spielfeld regelmäßig wieder die Kurve zu kriegen, hat großes Interesse an der Arbeit der ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen in der Initiative gezeigt. ...mehr

Tannenbaum schmücken beim Kinderhaus Arche

Hagen. In Kooperation mit dem Kinderdorf Weißenstein, haben sich die Kinder vom Kinderhaus Arche, beides Einrichtungen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen, dieses Jahr um das Schmücken des Tannenbaumes auf dem Gelände der Kita gekümmert....mehr

„Treff für Trauernde“ in Johanniskirche

Hagen. Der ambulante Hospizdienst der Diakonie Mark-Ruhr „DA-SEIN“ bietet einen „Treff für Trauernde“ in der Johanniskirche (Kirchplatz 10) in Hagen an. Erstmalig am Mittwoch, 15. Dezember, und dann jeden dritten Mittwoch im Monat, jeweils von 10 bis 12 Uhr. Es gelten aktuell die 2G Regelungen....mehr

Gründung der DAA-Pflegeschule im Karree38 in Iserlohn

Iserlohn. „Der Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften ist allgegenwärtig, die Corona-Pandemie hat uns allen diesen Umstand noch einmal vor Augen geführt“, sagt Kinga Drzewiecka-Rademacher, Schulleiterin der neuen Pflegeschule Iserlohn der DAA (Deutsche Angestellten-Akademie GmbH) und Martin Ossenberg, Geschäftsführer der Iserlohner Werkstät-ten ergänzt: „Und deswegen war wir von Beginn an von der Idee der DAA sehr angetan, eine Pflegeschule hier im Karree38 zu gründen.“...mehr

Abendandacht im Advent der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Gern hätte die Diakonie Mark-Ruhr ihren traditionellen Adventsgottesdienst für Mitarbeiter*inne in der Johanniskirche in Hagen gefeiert. Aufgrund der bedrängenden Lage in den Kliniken der Region und wegen der steigenden Inzidenzen wird darauf verzichtet....mehr

Elflein Isolierbau GmbH spendet 2.000 Euro an Luthers Waschsalon

Hagen. Bereits im sechsten Jahr in Folge verzichtet das Hagener Unter-nehmen Isolierbau Elflein GmbH auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner und spendet stattdessen für Luthers Waschsalon! Wie im Vorjahr, kann sich die Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr über eine Spende in Höhe von 2.000 Euro freuen!...mehr

Diakonie freut sich Altenpfleger*innen zu übernehmen

Iserlohn/Oestrich. Ausbildung hat bei der Diakonie Mark-Ruhr einen hohen Stellenwert, natürlich auch in der ambulanten und stationären Pflege. In feierlichem Rahmen wurden die Absolventen der Ausbildung zur/zum Altenpfleger*in des Jahres 2021 geehrt und jetzt als examinierte Pflegefachkräfte in der Diakonie Mark-Ruhr willkommen geheißen! ...mehr

Seit vielen Jahren der Diakonie treu

Hagen. Im vergangenen Jahr standen zahlreiche Dienst-Jubiläen bei der Diakonie Mark-Ruhr an! Da die traditionelle Feierstunde im letzten Jahr coronabedingt nicht stattfinden konnte wurde diese nun Mitte November nachgeholt. Dabei konnte Geschäftsführer Pfr. Martin Wehn einmal mehr feststellen, dass eine langjährige Betriebszugehörigkeit bei der Diakonie „Alltag“ ist....mehr

Mottotag im Bodelschwingh-Haus

Wetter. Unter dem Motto „Kartoffeln und Äpfel“ feierte die Ersatzeinrichtung des Bodelschwingh-Hauses, der Diakonie Mark-Ruhr, am Montag (8. November) ihren Mottotag....mehr

Inklusion 4.0: Mit 5 G die Arbeit der Iserlohner Werkstätten digital weiterentwickeln

Iserlohn. „Nachdem wir bereits erfolgreich digitale Assistenzsysteme eingeführt haben, haben wir mit nun mit dem Themenfeld 5G ein direktes Anschlussprojekt“, freut sich Martin Ossenberg, Geschäftsführer der Iserlohner Werkstätten. Das Tochterunternehmen der Diakonie Mark-Ruhr nimmt eine Vorreiterrolle mit Blick auf „Arbeit für Menschen mit Beeinträchtigungen“ ein und versucht mit modernen, digitalen Projekten Arbeit und Arbeitsprozesse zu erleichtern. „Unser oberstes Ziel bleibt dabei Inklusion und Teilhabe am Arbeitsplatz zu erweitern.“...mehr

Herbstfest im Haus der Diakonie

Hattingen. Mit einem gemeinsamen Herbstfest haben die Bewohnerinnen und Bewohner vom Haus der Diakonie in Hattingen gemeinsam gefeiert und fröhliche Stunden verbracht....mehr

„Loverboymasche“: psychische Abhängigkeit durch emotionale Manipulation

Hagen. Passend zum Europäischen Tag gegen Menschenhandel, der am Montag (18.Oktober) stattfindet, waren Sensibilisieren und Aufklären das Ziel der digitalen Veranstaltung zum Thema „Loverboymasche“, zu dem die Integrationsagenturen der Diakonie Mark-Ruhr und die Ev. Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr am Donnerstag eingeladen haben. Wie schnell gerade junge Mädchen zum Opfer werden können, aber auch welche Möglichkeiten zur Hilfe es gibt, haben verschiedene Referenten verdeutlicht....mehr

Bahnhofsmission ab 18. Oktober wieder täglich geöffnet

Hagen. Die Bahnhofsmission Hagen ist ab Montag, 18. Oktober, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Bis dato haben sich die Ehrenamtlichen der Bahnhofsmission der Diakonie Mark-Ruhr in erster Linie auf den Bahnsteigen präsent gezeigt. Von der Arbeit hat sich am Donnerstag (7. Oktober) der Vorsitzende der Bahnhofsmission Deutschland e.V. über-zeugt. Klaus-Dieter Kottnik wurde dazu von den Verantwortlichen und Ehrenamtlichen in der Bahnhofsmission auf Gleis 8/10 am Hagener Bahnhof empfangen....mehr

„Wir können Kunst“

Hagen. Unter dem Motto „Wir können Kunst“ bietet das Hagener Arbeits-losenzentrum (HALZ), der Diakonie Mark-Ruhr, seit Juni 2021 ein Projekt an, welches aus Kollektenmitteln der Evangelischen Kirche von Westfalen ermöglicht wird. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an erwerbslose Menschen. Teilnehmende können in den nächsten drei Monaten ihre künstlerischen Gestaltungsmöglichkeiten mit Pinsel, Farben und Leinwand entfalten....mehr

Ernte Dank im Kinderhaus Arche

Hagen. Das Kinderhaus Arche, der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen, feierte am Freitag (1. Oktober) den alljährlichen Ernte-Dank-Gottesdienst in der Stephanuskirche zusammen mit Pfarrer Martin Schwerdtfeger....mehr